Projekt

IKS

Innovations Kontakt Stelle – verbindet Wirtschaft und Wissenschaft

ProjektTeam

Unter dem Motto „IKS verbindet Wirtschaft und Wissenschaft“ soll die Kommunikation zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen in Hamburg verbessert und der gegenseitige Zugang erleichtert werden.

Die Erfahrung zeigt, dass Hamburger Unternehmen überzeugende Ideen – ob technisch oder nichttechnisch – zu neuen Produkten und Dienstleistungen haben. Jedoch sind eigene Forschung und Entwicklung sowie das Halten der Produktpalette auf einem zukunftsfähigen Niveau für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) oft kaum im Alleingang zu realisieren. Hier kann eine Zusammenarbeit mit der Wissenschaft, die auf die individuellen Bedarfe der KMU eingeht, Abhilfe schaffen.

Die Wege zu den wissenschaftlichen Einrichtungen in Hamburg sind kurz. Ein breites Spektrum an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern forscht an aktuellen Themen und stellt Unternehmen ihre Expertise zu Verfügung.

Für die Weiterentwicklung einer Idee hin zu einem marktreifen Produkt oder einer Dienstleistung existiert in Hamburg des weiteren eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten. Allerdings ist die Suche nach passenden Ansprechpartnern, Ressourcen und themenbezogenen Angeboten zeitaufwändig. Auch sind die Vielfalt und die Möglichkeiten für den Nutzer oftmals nicht sofort erkennbar.

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen ohne direkten Zugang zu Wissenschaft, Clustern oder sonstigen Netzwerken benötigen einen Wegweiser, der auch die passende Sprache spricht. Diese Lücke schließt die Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg.

Kontakt & Website IKS

Ansprechpartnerin Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg

Katharina Keienburg
Tel: 040-36138-474
Mail: keienburg@iks-hamburg.de

Finanziert durch:

61-5107-13-Claim-neue-Fo¦êrderperiode_Hamburg_A1_Hamburg-Logo